Datenschutzerklärung

Diese Mitteilung beschreibt, wie jene Organisation der gewerblichen Wirtschaft, die Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet („wir“), diese Verarbeitung als alleiniger Verantwortlicher vornimmt. Um Ihnen eine Orientierung zu erleichtern, sind wesentliche Teile dieser Mitteilung nach dem Kreis der Betroffenen gegliedert. Um sich darüber zu informieren, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, lesen Sie daher bitte den bzw. die auf Sie zutreffenden Abschnitt(e) unten.

Inhalt

 

 Wessen Daten verarbeiten wir und auf welche Weise?

Mitglieder, deren Mitarbeiter und Organwalter

Funktionäre und Mitarbeiter von Organisationen der gewerblichen Wirtschaft

Lehrlinge und Personen, die Meister- oder Befähigungsprüfungen ablegen

Gründer, Interessenten und Journalisten

Leistungserbringer und -empfänger, deren Mitarbeiter und Organwalter

Politische Entscheidungsträger und Interessensvertreter

Nutzer unserer Website

Internationale Datenübermittlungen

Ihre Rechte im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten

Facebook und Instagram

Unsere Kontaktdaten

 

Wessen Daten verarbeiten wir und auf welche Weise?

Mitglieder, deren Mitarbeiter und Organwalter

Im Zusammenhang mit unserer Mitgliederbetreuung und -verwaltung sowie der Interessensvertretung und Information unserer Mitglieder, verarbeiten wir einige personenbezogene Daten von Ihnen als Mitglied (einschließlich ehemaliger Mitglieder) oder als Mitarbeiter oder Organwalter (insbesondere als Geschäftsführer, Vorstand oder Aufsichtsrat) eines unserer Mitglieder.

Wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, wird in diesem Abschnitt 1.1 beschrieben. Zudem können Sie sich in den Abschnitten 2 und  3 unten über internationale Datenübermittlungen und Ihre Rechte im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten informieren.

 

Kategorien verarbeiteter Daten und Zwecke der Datenverarbeitung

 

Wir werden Ihre in Annex 1 genannten Daten („Ihre Daten“) zu folgenden Zwecken verarbeiten:

 

  • Führen eines Mitgliederverzeichnisses und Statistiken;
  • Vertretung der Interessen unserer Mitglieder im Sinne des Wirtschaftskammergesetzes 1998 („WKG“);
  • Mitwirkung an statistischen Aufnahmen und Erhebungen;
  • Beratung, Information und Unterstützung unserer Mitglieder in rechtlichen und (außen-)wirtschaftlichen Angelegenheiten;
  • Unterstützung von Behörden und Mitgliedern durch Erteilung von Auskünften (insbesondere über Zeiten einer Mitgliedschaft, die Ausstellung von Bestätigungen über absolvierte Ausbildungen etc.);
  • Organisation von Informations- und Weiterbildungsveranstaltungen (einschließlich Einladungen, Führen von Anwesenheitslisten und Protokollen);
  • Zurverfügungstellung von Informationen durch unseren Newsletter sowie Publikationen;
  • Werbung und Öffentlichkeitsarbeit;
  • Aufnahme in eine Geschäftspartnerdatenbank;
  • Erbringung von auf unserer Website angebotenen Leistungen und Produkten, soweit wir eine Website betreiben;
  • Sonstige Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Mitgliederverwaltung und der Interessensvertretung im Sinne des WKG und dazu ergangener Verordnungen;
  • Erfüllung von Aufgaben im Zusammenhang mit der Berechnung und Einhebung von Umlagen und Gebühren nach dem WKG;
  • Durchführung der Wirtschaftskammerwahlen;
  • Erfüllung sonstiger gesetzlicher Pflichten, insbesondere nach dem WKG.

 

Soweit Ihre personenbezogenen Daten durch die Wirtschaftskammer Österreich oder eine Landeskammer verarbeitet werden, werden Ihre Daten zusätzlich zu folgenden Zwecken verarbeitet:

 

  • Erstattung von Berichten, Gutachten und Vorschlägen über Anliegen unserer Mitglieder an Behörden und gesetzgebende Körperschaften;
  • Förderung der Wirtschaft, insbesondere durch das Anbieten von Aus- und Weiterbildung sowie das Gewähren von allgemeiner, technischer und betriebswirtschaftlicher Wirtschaftsförderung durch entsprechende Einrichtungen, insbesondere durch Wirtschaftsförderungsinstitute  (im Sinne des § 19 Abs 1 Z 4 WKG);
  • Entsendung von Vertretern in andere Körperschaften und Stellen;
  • Entsendung von Mitgliedern in gesetzlich eingerichtete Beiräte, Behörden und Vereine;
  • Subventions- und Förderungsverwaltung.

 

Soweit Ihre personenbezogenen Daten durch eine Fachorganisation verarbeitet werden, werden Ihre Daten zusätzlich zu folgenden Zwecken verarbeitet:

 

  • Förderung der wirtschaftlichen, sozialen und humanitären Angelegenheiten der Mitglieder, Stärkung des Gemeinschaftsgeistes und des Branchenimages;
  • Sicherung der Chancengleichheit der Mitglieder im Wettbewerb, insbesondere das Verhindern unbefugter Gewerbeausübung
  • Förderung von Kooperationen und Gemeinschaftsaktivitäten, insbesondere die Errichtung von Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften, sowie die Entwicklung von markt- und zukunftsorientierten Branchenkonzepten;
  • Verhandlungen und Abschluss von Kollektivverträgen;
  • Förderung des öffentlichen und privaten Unterrichtswesens im Interesse der Mitglieder, die Förderung der Aus- und Weiterbildung der Mitglieder und ihrer Mitarbeiter und die Förderung der Berufsausbildung.

Diese Daten erheben wir im Rahmen Ihrer Mitgliedschaft oder im Zusammenhang mit einer Leistungserbringung bei einem unserer Mitglieder entweder indem Sie uns diese Daten selbst zur Verfügung stellen (insbesondere durch Kommunikation über E-Mail oder andere Kommunikationsmittel) oder indem wir diese erheben, beispielsweise im Zuge von Beratungsgesprächen, der Abwicklung von Veranstaltungen etc. Darüber hinaus erhalten wir die Gewerbedaten aus öffentlichen Registern und Quellen.

In Fällen, in denen wir Sie um die Bereitstellung Ihrer Daten bitten, ist diese grundsätzlich freiwillig. Allerdings werden verschiedene Prozesse der Mitgliederverwaltung, Interessensvertretung und des Informations- und Veranstaltungsmanagements sowie der internen und externen Kommunikation in diesen Belangen sich verzögern oder sogar unmöglich sein, wenn Sie Ihre personenbezogenen Daten nicht bereitstellen. Sollte die Bereitstellung Ihrer Daten in manchen Fällen gesetzlich verpflichtend sein, werden wir Sie gesondert darauf hinweisen. 

 

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre Daten auf folgender Grundlage:

 

  • Notwendigkeit zur Erfüllung von rechtlichen Pflichten, denen wir insbesondere nach dem WKG unterliegen, dies gemäß Art 6 Abs 1 lit c Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“);
  • unser überwiegendes berechtigtes Interesse nach Art 6 Abs 1 lit f DSGVO, welches darin besteht, unsere Mitgliederverwaltung und unser Informations- und Veranstaltungsmanagement sowie die interne und externe Kommunikation in diesen Belangen effizient zu gestalten;
  • in Einzelfällen: Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Art 6 Abs 1 lit a oder Art 9 Abs 2 lit a DSGVO).

 

Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten

 

Soweit dies zu den oben genannten Zwecken erforderlich ist, werden wir Ihre Daten an folgende Empfänger übermitteln:

 

  • Organisationen der gewerblichen Wirtschaft
  • Wirtschaftskammermitglieder;
  • Gerichte und Verwaltungsbehörden;
  • Körperschaften öffentlichen Rechts in Erfüllung ihrer Aufgaben (z.B. Sozialversicherungsträger, Interessenvertretungen, Gemeinden);
  • Angehörige rechtsberatender und unterstützender Berufe (z.B. Rechtsanwälte, Notare, Wirtschaftstreuhänder); 
  • Geld- und Kreditinstitute zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs;
  • Wirtschaftskammer-Wählergruppen;
  • Vereine und Vereinigungen zur Wahrnehmung wirtschaftlicher Interessen und Ordnung (z.B. Schutzverband gegen unlauteren Wettbewerb);
  • Arbeitsmarktservice (AMS) zur Verwaltung von Förderungsmaßnahmen;
  • alle an Mitgliederdaten Interessierte, mit Ihrer Zustimmung, es sei denn, dass es sich um bereits zulässigerweise veröffentlichte Daten handelt oder die Übermittlung der Wirtschaftsförderung dient;
  • gesetzlich eingerichtete Beiräte, Behörden und Vereine, in die Mitglieder entsandt werden;
  • Vertragspartner, die zur Erbringung von Leistungen herangezogen werden;
  • WKO Inhouse GmbH;
  • externe IT-Dienstleister.

 

Speicherdauer

Ihre Daten werden von uns grundsätzlich solange aufbewahrt, wie gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen oder die Aufbewahrung zur Erfüllung unserer gesetzlichen Aufgaben notwendig ist, sowie darüber hinaus, solange Garantie-, Gewährleistungs- oder Verjährungsfristen noch nicht abgelaufen sind.

 

Funktionäre und Mitarbeiter von Organisationen der gewerblichen Wirtschaft

Um unsere Aufgaben der Funktionärsverwaltung und der Interessensvertretung unserer Mitglieder wahrnehmen zu können, werden wir manche Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Tätigkeit als Funktionär oder Mitarbeiter einer Organisation der gewerblichen Wirtschaft verarbeiten. Soweit Sie zu uns in einem Arbeitsverhältnis stehen, gilt für Sie eine zusätzliche Datenschutzerklärung.

Wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, wird in diesem Abschnitt 1.2 beschrieben. Zudem können Sie sich in den Abschnitten 2 und 3 unten über internationale Datenübermittlungen und Ihre Rechte im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten informieren.

Kategorien verarbeiteter Daten und Zwecke der Datenverarbeitung

 

Wir werden Ihre in Annex 2 genannten Daten („Ihre Daten“) zu folgenden Zwecken verarbeiten:

 

  • Funktionärsverwaltung;
  • Vorstellung der Funktionäre und Mitarbeiter im Internet sowie im kammerübergreifenden Intranet;
  • Wahrnehmung der Interessensvertretung, Betreuung und Beratung unserer Mitglieder und sonstiger Aufgaben im Sinne des Wirtschaftskammergesetzes 1998 („WKG“);
  • Verrechnung von Aufwands- und Funktionsentschädigungen und Ersatz von Auslagen iSd §50 Abs 3 und 4 WKG;
  • Durchführung der Wirtschaftskammerwahlen;
  • Organisation und Durchführung von Sitzungen, einschließlich des Erstellens von Einladungen, Sitzungsprotokollen und Anwesenheitslisten;
  • Kommunikation mit Ihnen;
  • Veranstaltungsmanagement und
  • Versand von Newslettern und Publikationen.

 

Soweit Ihre personenbezogenen Daten durch die Wirtschaftskammer Österreich oder eine Landeskammer verarbeitet werden, werden Ihre Daten zusätzlich zu folgenden Zwecken verarbeitet:

 

  • Genehmigung der Voranschläge und Rechnungsabschlüsse der Fachorganisationen sowie deren Gebarung.

 

Soweit Ihre personenbezogenen Daten durch eine Fachorganisation verarbeitet werden, werden Ihre Daten zusätzlich zu folgenden Zwecken verarbeitet:

 

  • Verhandlungen und Abschluss von Kollektivverträgen.

Ihre Daten erheben wir im Rahmen Ihrer Tätigkeit als Funktionär oder Mitarbeiter einer Organisation der gewerblichen Wirtschaft, entweder, indem Sie uns diese Daten selbst zur Verfügung stellen (insbesondere durch Kommunikation über E-Mail oder andere moderne Kommunikationsmittel) oder indem wir diese selbst erheben, beispielsweise im Zuge von Sitzungen oder der Abwicklung von Veranstaltungen. Darüber hinaus erhalten wir die Gewerbedaten aus öffentlichen Registern und Quellen.

In Fällen, wo wir Sie um die Bereitstellung Ihrer Daten bitten, ist diese grundsätzlich freiwillig. Allerdings werden verschiedene Prozesse der Funktionärsverwaltung, der Interessensvertretung und des Informations- und Veranstaltungsmanagements, sowie der internen und externen Kommunikation in diesen Belangen sich verzögern oder sogar unmöglich sein, wenn Sie Ihre Daten nicht bereitstellen. Sollte die Bereitstellung Ihrer Daten in manchen Fällen gesetzlich verpflichtend sein, werden wir Sie gesondert darauf hinweisen.

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

 

Wir verarbeiten Ihre Daten auf folgender Grundlage:

 

  • Notwendigkeit zur Erfüllung von rechtlichen Pflichten, denen wir insbesondere nach dem WKG unterliegen, dies gemäß Art 6 Abs 1 lit c Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“) sowie,
  • unser überwiegendes berechtigtes Interesse nach Art 6 Abs 1 lit f DSGVO, welches darin besteht, die Funktionärsverwaltung, unser Veranstaltungsmanagement und Informationsangebot sowie die interne und externe Kommunikation in diesen Belangen effizient zu gestalten;
  • in Einzelfällen: Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten (Art 6 Abs 1 lit a oder Art 9 Abs 2 lit a DSGVO).

 

Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten

 

Soweit dies zu den oben genannten Zwecken erforderlich ist, werden wir Ihre Daten an folgende Empfänger übermitteln:

 

  • Organisationen der gewerblichen Wirtschaft;
  • Wirtschaftskammermitglieder;
  • Gerichte und Verwaltungsbehörden;
  • Körperschaften öffentlichen Rechts in Erfüllung ihrer Aufgaben (z.B. Sozialversicherungsträger, Interessenvertretungen, Gemeinden);
  • Angehörige rechtsberatender und unterstützender Berufe (z.B. Rechtsanwälte, Notare, Wirtschaftstreuhänder);
  • Geld- und Kreditinstitute zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs;
  • Wirtschaftskammer-Wählergruppen;
  • Vereine und Vereinigungen zur Wahrnehmung wirtschaftlicher Interessen und Ordnung (z.B. Schutzverband gegen unlauteren Wettbewerb);
  • alle an Funktionärsdaten Interessierte (einschließlich Mitglieder); dies mit Ihrer Zustimmung als Funktionär, es sei denn, dass es sich um bereits zulässigerweise veröffentlichte Daten handelt oder die Übermittlung der Wirtschaftsförderung dient;
  • Vertragspartner, die zur Erbringung von Leistungen herangezogen werden;
  • WKO Inhouse GmbH und
  • externe IT-Dienstleister.

 

 

Speicherdauer

Ihre Daten werden von uns grundsätzlich solange aufbewahrt, wie gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen oder die Aufbewahrung zur Erfüllung unserer gesetzlichen Aufgaben notwendig ist, sowie darüber hinaus, solange Garantie-, Gewährleistungs- oder Verjährungsfristen noch nicht abgelaufen sind.
 

Lehrlinge und Personen, die Meister- oder Befähigungsprüfungen ablegen

Wenn Sie sich in der Lehrlingsausbildung befinden („Lehrling“) oder eine Meister- oder Befähigungsprüfung bei einer der Meisterprüfungsstellen der Wirtschaftskammer ablegen möchten oder abgelegt haben, werden wir manche Ihrer personenbezogenen Daten wie hier beschrieben verarbeiten. Lehrlings- und Meisterprüfungsstellen sind bei den Landeskammern der gewerblichen Wirtschaft eingerichtet.

In diesem Abschnitt 1.3 informieren wir Sie darüber, wie wir Ihre Daten verarbeiten. Zudem können Sie sich in den Abschnitten 2 und 3 unten über internationale Datenübermittlungen und Ihre Rechte im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten informieren.    

 

Kategorien verarbeiteter Daten und Zwecke der Datenverarbeitung

 

Wir werden Ihre in Annex 3 genannten Daten („Ihre Daten“) zu folgenden Zwecken verarbeiten:

 

  • zur Abwicklung der Aufgaben der Landeskammern als Lehrlingsstellen insbesondere nach § 19 Berufsausbildungsgesetz sowie als Meisterprüfungsstellen gem. § 350 ff GewO 1994 sowie dem Berufsausbildungsgesetz;
  • zur Überprüfung der Eignung der Lehrbetriebe in sachlicher und personeller Hinsicht;
  • zur Prüfung und Protokollierung der Lehrverträge;
  • zur Beratung der Lehrlinge und der Lehrbetriebe;
  • zur Abwicklung der Lehrabschlussprüfungen und der Förderungen für Lehrbetriebe;
  • zur Abwicklung von Meister- und Befähigungsprüfungen;
  • zur Organisation und Abwicklung von Vorbereitungskursen.

Ihre Daten werden uns entweder direkt von Ihnen zur Verfügung gestellt (insbesondere durch Kommunikation über E-Mail oder andere Kommunikationsmittel) oder wir erheben diese Daten selbst, beispielsweise im Zuge von Beratungsgesprächen oder der Abwicklung Prüfungen oder von Vorbereitungskursen.

In Fällen, wo wir Sie um die Bereitstellung Ihrer Daten bitten, ist diese grundsätzlich freiwillig. Allerdings werden Sie unser Leistungsangebot als Lehrlings- bzw. Meisterprüfungsstelle nicht oder nur eingeschränkt nutzen können, wenn Sie Ihre Daten nicht bereitstellen. Sollte die Bereitstellung Ihrer Daten in manchen Fällen gesetzlich verpflichtend sein, werden wir Sie gesondert darauf hinweisen.

 

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

 

Wir verarbeiten Ihre Daten auf folgender Grundlage:

 

  • Notwendigkeit zur Erfüllung von rechtlichen Pflichten, denen wir insbesondere nach dem Berufsausbildungsgesetz und der Gewerbeordnung unterliegen, dies gemäß Art 6 Abs 1 lit c der Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“);
  • unser überwiegendes berechtigtes Interesse nach Art 6 Abs 1 lit f DSGVO, welches darin besteht, unsere Aufgaben als Lehrlings- bzw. Meisterprüfungsstelle effizient ausüben zu können; und
  • in Einzelfällen: Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten (Art 6 Abs 1 lit a oder Art 9 Abs 2 lit a DSGVO).

 

Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten

 

Soweit dies zu den oben genannten Zwecken erforderlich ist, werden wir Ihre Daten an folgende Empfänger übermitteln:

 

  • Organisationen der gewerblichen Wirtschaft;
  • Wirtschaftskammermitglieder;
  • Verwaltungsbehörden (z.B. Finanzamt, Arbeitsmarktservice etc.);
  • Körperschaften öffentlichen Rechts in Erfüllung ihrer Aufgaben (z.B. Sozialversicherungsträger, Interessensvertretungen etc. );
  • Rechtsanwälte und Wirtschaftstreuhänder;
  • Geld- und Kreditinstitute zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs;
  • Vereine und Vereinigungen zur Wahrnehmung wirtschaftlicher Interessen und Ordnung (z.B. Schutzverband gegen unlauteren Wettbewerb);
  • Stammzahlenregisterbehörde im Rahmen ihrer Befugnisse nach dem E-Government-Gesetz;
  • Fördergeber;
  • Gerichte;
  • Kooperationspartner (z.B. Beratungsdienstleister);
  • Statistik AUSTRIA:
  • Berufsschulen und Schulrat;
  • WKO Inhouse GmbH und
  • externe (IT)-Dienstleister.

 

Speicherdauer

Ihre Daten werden von uns nur so lange aufbewahrt, wie dies zur Erfüllung unserer gesetzlichen Pflichten, insbesondere nach dem Berufsausbildungsgesetz und der Gewerbeordnung 1994, nötig ist oder bis zur Beendigung maßgeblicher Garantie-, Gewährleistungs-, Verjährungs- oder sonstiger gesetzlicher Aufbewahrungsfristen oder allfälliger Rechtsstreitigkeiten, bei denen die Daten als Beweis benötigt werden.

 

Gründer, Interessenten und Journalisten

Wenn Sie sich in der Unternehmensgründungsphase befinden („Gründer“) oder abgesehen von einer Unternehmensgründung oder -führung Interesse an unserer Organisation oder unserem Informations- und Leistungsangebot haben oder an von uns angebotenen Veranstaltungen oder Kursen teilnehmen („Interessent“), werden wir manche Ihrer personenbezogenen Daten wie hier beschrieben verarbeiten. Auch, wenn Sie als Journalist tätig sind, werden wir manche Ihrer personenbezogenen Daten verarbeiten.

In diesem Abschnitt 1.4 informieren wir Sie darüber, wie wir Ihre Daten verarbeiten. Zudem können Sie sich in den Abschnitten 2 und 3 unten über internationale Datenübermittlungen und Ihre Rechte im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten informieren.    

 

Kategorien verarbeiteter Daten und Zwecke der Datenverarbeitung

 

Wir werden Ihre in Annex 4genannten Daten („Ihre Daten“) zu folgenden Zwecken verarbeiten:

 

  • Information und Beratung in allen die Gründung von Unternehmen betreffenden Angelegenheiten;
  • Information zu handelspolitischen Themen und unseren Aktivitäten;
  • Organisation und Abhalten von Informations- und Weiterbildungsveranstaltungen (einschließlich dem Versand von Einladungen, der Erstellung von Lichtbildern bei Veranstaltungen, des Führens von Anwesenheitslisten und Protokollen sowie der Kursverwaltung);
  • Zurverfügungstellung von Informationen durch unseren Newsletter sowie Publikationen;
  • Subventions- und Förderungsverwaltung;
  • Sonstige Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Gründer- und Interessentenverwaltung sowie unserem Veranstaltungsmanagement;
  • Organisation und Abhalten von Pressekonferenzen und Führen von Pressekontakten;
  • Öffentlichkeitsarbeit und
  • soweit Sie unsere Räumlichkeiten besuchen, zum Zweck des Eigentumsschutzes und zur Eindämmung und Aufklärung strafrechtlich relevanten Verhaltens.

Ihre Daten werden uns entweder direkt von Ihnen zur Verfügung gestellt (insbesondere durch Kommunikation über E-Mail oder andere Kommunikationsmittel) oder wir erheben diese Daten selbst, beispielsweise im Zuge von Beratungsgesprächen oder der Abwicklung von Veranstaltungen.

In Fällen, wo wir Sie um die Bereitstellung Ihrer Daten bitten, ist diese grundsätzlich freiwillig. Allerdings werden verschiedene Prozesse der Gründerverwaltung, der Interessensvertretung, des Informations- und Veranstaltungsmanagements sowie der internen und externen Kommunikation in diesen Belangen sich verzögern oder sogar unmöglich sein, wenn Sie Ihre Daten nicht bereitstellen. Sollte die Bereitstellung Ihrer Daten in manchen Fällen gesetzlich verpflichtend sein, werden wir Sie gesondert darauf hinweisen.

 

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

 

Wir verarbeiten Ihre Daten auf folgender Grundlage:

 

  • Notwendigkeit zur Erfüllung von rechtlichen Pflichten, denen wir insbesondere nach dem Wirtschaftskammergesetz 1998 („WKG“) unterliegen, dies gemäß Art 6 Abs 1 lit c der Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“);
  • unser überwiegendes berechtigtes Interesse nach Art 6 Abs 1 lit f DSGVO, welches darin besteht, unsere Gründerverwaltung sowie die Organisation von Veranstaltungen und die interne und externe Kommunikation, einschließlich der Öffentlichkeitsarbeit, effizient zu gestalten;
  • in Einzelfällen: Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten (Art 6 Abs 1 lit a oder Art 9 Abs 2 lit a DSGVO).

 

Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten

 

Soweit dies zu den oben genannten Zwecken erforderlich ist, werden wir Ihre Daten an folgende Empfänger übermitteln:

 

  • Organisationen der gewerblichen Wirtschaft;
  • Wirtschaftskammermitglieder und Gründer;
  • Sonstige Interessenten (einschließlich Forschungs-, Wirtschafts- und Kooperationsverbände);
  • Gerichte und Verwaltungsbehörden;
  • Körperschaften öffentlichen Rechts in Vollziehung ihrer Aufgaben;
  • Angehörige rechtsberatender und unterstützender Berufe (z.B. Rechtsanwälte, Notare, Wirtschaftstreuhänder);
  • Geld- und Kreditinstitute;
  • Vertragspartner, die zur Erbringung von Leistungen herangezogen werden;
  • alle an Gründerdaten Interessierte, mit Ihrer Zustimmung als Gründer, es sei denn, dass es sich um bereits zulässigerweise veröffentlichte Daten handelt oder die Übermittlung der Wirtschaftsförderung dient;
  • Arbeitsmarktservice (AMS) zur Verwaltung von Förderungsmaßnahme;
  • Kooperationspartner von Veranstaltungen und Bildungsangeboten;
  • WKO Inhouse GmbH und
  • externe IT-Dienstleister.

 

Speicherdauer

Ihre Daten werden von uns nur bis zur Beendigung der Informations- oder Betreuungsbeziehung aufbewahrt bzw. darüber hinaus solange dies zur Erfüllung unserer gesetzlichen Pflichten, insbesondere nach dem WKG, nötig ist oder bis zur Beendigung maßgeblicher Garantie-, Gewährleistungs-, Verjährungs- oder sonstiger gesetzlicher Aufbewahrungsfristen oder allfälliger Rechtsstreitigkeiten, bei denen die Daten als Beweis benötigt werden.

 

Leistungserbringer und -empfänger, deren Mitarbeiter und Organwalter

Im Rahmen unserer Tätigkeiten kooperieren wir mit Unternehmen und Personen, welche verschiedenste Leistungen an uns erbringen (dies schließt Dienstleistungen, als auch Lieferungen von Waren oder Sponsoring mit ein; „Leistungserbringer“). Andererseits treten wir im Rahmen unserer Tätigkeiten aber auch selbst als Dienstleister auf und erbringen daher Leistungen an natürliche oder juristische Personen („Leistungsempfänger“). Diese Mitteilung betrifft Sie als Leistungsempfänger oder -erbringer und als deren Mitarbeiter oder Organwalter.

In diesem Abschnitt 1.5 informieren wir Sie darüber, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Zudem können Sie sich in den Abschnitten 2 und 3 unten über internationale Datenübermittlungen und Ihre Rechte im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten informieren.

 

Kategorien verarbeiteter Daten und Zwecke der Datenverarbeitung

 

Wir werden Ihre in Annex 5 genannten Daten („Ihre Daten“) zu folgenden Zwecken verarbeiten:

 

  • Wahrnehmung unserer Aufgaben im Sinne des Wirtschaftskammergesetzes 1998 („WKG“), insbesondere der Interessensvertretung und Beratung unserer Mitglieder;
  • Organisation und Abhalten von Informations- und Weiterbildungsveranstaltungen;
  • Zurverfügungstellung von Informationen durch unseren Newsletter sowie Publikationen;
  • sonstige Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Mitglieder-, Gründer- und Interessentenverwaltung sowie unserem Veranstaltungsmanagement und unserer Öffentlichkeitsarbeit;
  • Bereitstellung von Arbeitsmaterialien und Infrastruktur zur  Gewährleistung effizienter interner Arbeitsabläufe.

Ihre Daten werden uns entweder direkt von Ihnen zur Verfügung gestellt (insbesondere durch Kommunikation über E-Mail oder andere Kommunikationsmittel) oder wir erheben Ihre Daten selbst, beispielsweise im Zuge der Abwicklung von Veranstaltungen oder Serviceleistungen, die wir an Sie erbringen.

In Fällen, wo wir Sie um die Bereitstellung Ihrer Daten bitten, ist diese grundsätzlich freiwillig. Allerdings könnte sich die Leistungsabwicklung verzögern oder in manchen Fällen unmöglich sein, wenn Sie Ihre Daten nicht bereitstellen. Sollte die Bereitstellung Ihrer Daten in manchen Fällen gesetzlich verpflichtend sein, werden wir Sie gesondert darauf hinweisen.

 

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

 

Wir verarbeiten ihre personenbezogenen Daten auf folgender Grundlage:

 

  • Notwendigkeit zur Erfüllung von rechtlichen Pflichten, denen wir insbesondere nach dem Wirtschaftskammergesetz 1998 („WKG“) unterliegen, dies gemäß Art 6 Abs 1 lit c der Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“);
  • unser überwiegend berechtigtes Interesse nach Art 6 Abs 1 lit f DSGVO, welches darin besteht, unsere Verwaltungs-, Beratungs- und Betreuungstätigkeiten effizient zu gestalten;
  • in Einzelfällen: Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten (Art 6 Abs 1 lit a oder Art 9 Abs 2 lit a DSGVO).

 

Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten

 

Sofern dies zu den oben genannten Zwecken erforderlich ist, werden wir Ihre personenbezogenen Daten an folgende Empfänger übermitteln:

 

  • Geld- und Kreditinstitute;
  • Vertragspartner, die zur Erbringung von Leistungen herangezogen werden;
  • Banken zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs;
  • Rechtsvertreter im Geschäftsfall;
  • Wirtschaftstreuhänder für Zwecke der Wirtschaftsprüfung;
  • Gerichte und Behörden;
  • Inkassounternehmen zur Schuldeneintreibung (ins Ausland daher nur, soweit die Schuld im Ausland eingetrieben werden muss);
  • Zessionare, Factoringunternehmen, Versicherungen, Kreditauskunfteien, Gläubigerschutzverbände in ihrer Funktion als Gläubigervertreter;
  • Vertragspartner, die an der Lieferung oder Leistung mitwirken bzw. mitwirken sollen;
  • Versicherungen aus Anlass des Abschlusses eines Versicherungsvertrages über die Leistung oder des Eintritts des Versicherungsfalles (z.B. Haftpflichtversicherung);
  • Bundesanstalt „Statistik Österreich“ für die Erstellung der gesetzlich vorgeschriebenen (amtlichen) Statistiken;
  • WKO Inhouse GmbH und
  • externe IT-Dienstleister.

 

Speicherdauer

Ihre Daten werden von uns grundsätzlich bis zur Beendigung der Geschäftsbeziehung aufbewahrt bzw. darüber hinaus, solange dies zur Erfüllung unserer gesetzlichen Pflichten, insbesondere nach dem WKG, nötig ist oder bis zur Beendigung maßgeblicher Garantie-, Gewährleistungs-, Verjährungs- oder sonstiger gesetzlicher Aufbewahrungsfristen oder allfälliger Rechtsstreitigkeiten, bei denen die Daten als Beweis benötigt werden.

 

Politische Entscheidungsträger und Interessensvertreter

Im Rahmen der Erfüllung unserer Aufgaben nach dem Wirtschaftskammergesetz 1998 („WKG“), insbesondere hinsichtlich der Interessensvertretung und im Zusammenhang mit von uns organisierten Veranstaltungen, verarbeiten wir personenbezogene Daten über Sie als politischen Entscheidungsträger, als Mitarbeiter eines Ministeriums, einer Landesregierung oder sonstigen Behörde oder als Interessensvertreter von Arbeitnehmern (z.B. Funktionäre der Arbeiterkammer oder Gewerkschafter), Verbrauchern oder Unternehmen.

In diesem Abschnitt 1.6 informieren wir Sie darüber, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Zudem können Sie sich in den Abschnitten 2 und 3 unten über internationale Datenübermittlungen und Ihre Rechte im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten informieren.

 

Kategorien verarbeiteter Daten und Zwecke der Datenverarbeitung

 

Wir werden Ihre in Annex 6 genannten Daten („Ihre Daten“) zu folgenden Zwecken verarbeiten:

 

  • Wahrnehmung unserer Aufgaben im Sinne des WKG, insbesondere der Interessensvertretung unserer Mitglieder und, soweit Ihre personenbezogenen Daten durch eine Fachorganisation verarbeitet werden, Verhandlung und Abschluss von Kollektivverträgen;
  • Einladung zu und Abwicklung von Veranstaltungen;
  • Versendung unseres Newsletters sowie von Informationen und Publikationen.

Ihre Daten werden uns entweder direkt von Ihnen zur Verfügung gestellt (insbesondere durch Kommunikation über E-Mail oder andere Kommunikationsmittel) oder wir erheben Ihre Daten selbst, beispielsweise im Zuge von Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Abwicklung von Veranstaltungen.

In Fällen, wo wir Sie um die Bereitstellung Ihrer Daten bitten, ist diese grundsätzlich freiwillig. Allerdings könnten verschiedene Prozesse, wie beispielsweise die Versendung unseres Newsletters, verzögern oder sogar unmöglich werden, wenn Sie uns diese nicht zur Verfügung stellen. Sollte die Bereitstellung Ihrer Daten in manchen Fällen gesetzlich verpflichtend sein, werden wir Sie gesondert darauf hinweisen.

 

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

 

Wir verarbeiten Ihre Daten auf folgender Grundlage:

 

  • Notwendigkeit zur Erfüllung von rechtlichen Pflichten, denen wir insbesondere nach dem WKG unterliegen, dies gemäß Art 6 Abs 1 lit c Datenschutz-Grundverordnung;
  • unser überwiegendes berechtigtes Interesse nach Art 6 Abs 1 lit f DSGVO, welches darin besteht, unsere Informationstätigkeiten effizient zu gestalten;
  • in Einzelfällen: Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten (Art 6 Abs 1 lit a oder Art 9 Abs 2 lit a DSGVO).

 

 

Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten

 

Sofern dies zu den oben genannten Zwecken erforderlich ist, werden wir Ihre Daten an folgende Empfänger übermitteln:

 

  • Organisationen der gewerblichen Wirtschaft;
  • Sonstige Interessenten (einschließlich Forschungs-, Wirtschafts- und Kooperationsverbände);
  • WKO Inhouse GmbH und
  • externe IT-Dienstleister.

 

Speicherdauer

Ihre Daten werden von uns jedenfalls für die Dauer Ihrer beruflichen Tätigkeit aufbewahrt, bzw. darüber hinaus solange dies zur Erfüllung unserer gesetzlichen Pflichten, insbesondere nach dem WKG, nötig ist oder bis zur Beendigung maßgeblicher gesetzlicher Aufbewahrungsfristen oder allfälliger Rechtsstreitigkeiten, bei denen die Daten als Beweis benötigt werden.

 

Nutzer unserer Website

Dieser Abschnitt gilt, soweit wir eine Website betreiben.

Wenn Sie eine von uns betriebene Website besuchen, werden wir im Zusammenhang mit diesem Besuch einige Ihrer personenbezogenen Daten verarbeiten.

In diesem Abschnitt 1.7 informieren wir Sie darüber, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Zudem können Sie sich in den Abschnitten 2 und 3 unten über internationale Datenübermittlungen und Ihre Rechte im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten informieren.

 

Kategorien verarbeiteter Daten und Zwecke der Datenverarbeitung

 

Im Zuge Ihres Besuches dieser Website werden wir folgende personenbezogene Daten über Sie automatisch erheben:

 

  • Das Datum und die Uhrzeit des Aufrufs einer Seite auf unserer Website;
  • Ihre IP-Adresse;
  • Name und Version Ihres Web-Browsers;
  • die Webseite (URL), die Sie vor dem Aufruf dieser Website besucht haben;
  • bestimmte Cookies (siehe Abschnitt 1.7.5 unten).

Zudem werden wir Sie auf unserer Website allenfalls um die Eingabe von personenbezogenen Daten, wie beispielsweise Ihres Namens und Ihrer E-Mail-Adresse, bitten, um Ihnen gewisse Dienstleistungen zur Verfügung stellen zu können.

Es besteht keine Verpflichtung, jene Daten, um deren Angabe wir Sie auf unserer Website bitten, tatsächlich anzugeben. Wenn Sie dies jedoch nicht tun, wird es Ihnen nicht möglich sein, alle Funktionen der Website zu nutzen.

 

Wir verarbeiten Ihre Daten zu den folgenden Zwecken:

 

  • um Ihnen diese Website zur Verfügung zu stellen und um diese Website weiter zu verbessern und zu entwickeln;
  • um Nutzungsstatistiken erstellen zu können;
  • um personalisierte Seitenvorschläge anzuzeigen;
  • um Angriffe auf unsere Website erkennen, verhindern und untersuchen zu können und
  • um gegebenenfalls Mitgliedern ein Benutzerkonto auf unserer Website zur Verfügung zu stellen.

 

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

 

Wir verarbeiten ihre personenbezogenen Daten auf der Grundlage:

 

  • der Notwendigkeit zur Erfüllung von rechtlichen Pflichten, denen wir insbesondere nach dem Wirtschaftskammergesetz 1998 („WKG“) unterliegen, gemäß Art 6 Abs 1 lit c der Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“) sowie
  • unseres überwiegenden berechtigten Interesses nach Art 6 Abs 1 lit f DSGVO, welches darin besteht, unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten und unsere Website vor Angriffen zu schützen.

 

Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten

 

Sofern dies zu den oben genannten Zwecken erforderlich ist, werden wir Ihre personenbezogenen Daten an folgende Empfänger übermitteln:

 

  • WKO Inhouse GmbH;
  • externe IT-Dienstleister, einschließlich Google Analytics (siehe Abschnitt 1.7.6 unten).

 

Speicherdauer

Wir werden Ihre Daten grundsätzlich für eine Dauer von drei Monaten speichern. Eine längere Speicherung erfolgt nur, soweit dies erforderlich ist, um festgestellte Angriffe auf unsere Website zu untersuchen und darüber hinaus nur bis zur Beendigung maßgeblicher Verjährungsfristen, gesetzlicher Aufbewahrungsfristen oder allfälliger Rechtsstreitigkeiten, bei denen die Daten als Beweis benötigt werden. Darüber hinaus speichern wir jene Daten, die wir zur Bereitstellung Ihres Benutzerkontos bzw. der WKO-Benutzerverwaltung erheben, solange Ihr Konto besteht.

 

Cookies

Auf unserer Website werden sogenannte Cookies verwendet. Ein Cookie ist eine kleine Datei, die auf Ihrem Computer gespeichert werden kann, wenn Sie eine Website besuchen. Grundsätzlich werden Cookies verwendet, um Nutzern zusätzliche Funktionen auf einer Website zu bieten. Sie können zum Beispiel verwendet werden, um Ihnen die Navigation auf einer Website zu erleichtern, es Ihnen zu ermöglichen, eine Website dort weiter zu verwenden, wo Sie sie verlassen haben und/oder Ihre Präferenzen und Einstellungen zu speichern, wenn Sie die Website wieder besuchen. Cookies können auf keine anderen Daten auf Ihrem Computer zugreifen, diese lesen oder verändern.

Die meisten der Cookies auf unserer Website sind sogenannte Session-Cookies. Sie werden automatisch gelöscht, wenn Sie unsere Website wieder verlassen. Dauerhafte Cookies hingegen bleiben auf Ihrem Computer, bis Sie sie manuell in Ihrem Browser löschen. Wir verwenden solche dauerhaften Cookies, um Sie wieder zu erkennen, wenn Sie unsere Website das nächste Mal besuchen.

Wenn Sie Cookies auf Ihrem Computer kontrollieren wollen, können Sie ihre Browser-Einstellungen so wählen, dass Sie eine Benachrichtigung bekommen, wenn eine Website Cookies speichern will. Sie können Cookies auch blockieren oder löschen, wenn sie bereits auf Ihrem Computer gespeichert wurden. Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, wie Sie diese Schritte setzen können, benützen Sie bitte die „Hilfe“-Funktion in Ihrem Browser.

Beachten Sie bitte, dass das Blockieren oder Löschen von Cookies Ihre Online-Erfahrung beeinträchtigen und Sie daran hindern könnte, diese Website vollständig zu nutzen.

Wir verwenden Socialmedia Plug-ins, um den Nutzern zu ermöglichen, Inhalte Sozialer Netzwerke, z.B. Facebook, Twitter, empfehlen und teilen zu können. Hierfür setzen wir ein zweistufiges Verfahren ein. Daten an Dritte werden erst übertragen, wenn Nutzer auf eines der in der Social-Media-Leiste angezeigten Icons klicken. Wir haben dabei weder Einfluss noch Zugriff auf Cookies, die von Facebook, Twitter, etc. gesetzt werden.

Wir verwenden Cookies auch, um personalisierte Seitenvorschläge anzuzeigen. Dabei werden keine IP-Nummern gespeichert. Im Rahmen des Besuchs der Website werden folgende Daten erhoben: Interne ID der aufgerufenen Seite, Attribute der aufgerufenen Seite, Kategorien der aufgerufenen Seite. Diese Daten werden an niemanden übermittelt.

 

Google Analytics

Unsere Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics, der von Google, Inc., 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA (“Google”) angeboten wird. Google Analytics verwendet Cookies um uns dabei zu helfen, zu analysieren, wie Sie diese Website verwenden.

Die durch solch ein Cookie erzeugten Informationen über Ihre Nutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse und die URLs der aufgerufen Webseiten sowie der Attribute der Webseite) werden an Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir speichern keine Ihrer Daten, die in Zusammenhang mit Google Analytics erhobenen werden.

Unsere Website verwendet die von Google Analytics gebotene Möglichkeit der IP-Anonymisierung. Ihre IP-Adresse wird daher von Google gekürzt/anonymisiert, sobald Google Ihre IP-Adresse erhält. In unserem Auftrag wird Google diese Informationen verwenden, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen an uns zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird von Google nicht mit anderen Daten zusammengeführt.

Sie können die Erhebung Ihrer Daten durch Google Analytics auf dieser Website auch verhindern, indem Sie auf untenstehenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert:

<a href=“javascript:gaOptout()“>Google Analytics deaktivieren</a>

Nähere Informationen zu den Nutzungsbedingungen von Google sowie Googles Datenschutzerklärung finden Sie unter www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://www.google.at/intl/at/policies/.

Wir verwenden allenfalls die Remarketing- oder „Ähnliche Zielgruppen“-Funktion von Google. Diese Funktion ermöglicht uns, Sie auf den Websites zielgerichtet mit Werbung anzusprechen, indem für Nutzer der Website personalisierte, interessenbezogene Werbung geschaltet wird, wenn Sie andere Websites im Google Display-Netzwerk besuchen. Zur Durchführung der Analyse der Nutzung der Websites, welche die Grundlage für die Erstellung der interessenbezogenen Werbeanzeigen ist, setzt Google Cookies ein. Hierzu speichert Google eine kleine Datei mit einer Zahlenfolge in den Browsern der Nutzer der Website. Über diese Zahl werden die Besuche der Website sowie anonymisierte Daten über die Nutzung der Website erfasst. Es erfolgt keine Speicherung von personenbezogenen Daten der Nutzer der Website. Besuchen Sie nachfolgend eine andere Website im Google Display-Netzwerk, werden Ihnen Werbeeinblendungen angezeigt, die mit hoher Wahrscheinlichkeit zuvor aufgerufene Produkt- und Informationsbereiche berücksichtigen. Sie können die Verwendung von Cookies durch Google dauerhaft deaktivieren, indem Sie dem nachfolgenden Link folgen und das dort bereitgestellte Plug-In herunterladen und installieren: https://www.google.com/settings/ads/plugin. Alternativ können Sie die Verwendung von Cookies durch Drittanbieter deaktivieren, indem sie die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative (Network Advertising Initiative) unter http://www.networkadvertising.org/choices/ aufrufen und die dort genannten weiterführenden Information zum Opt-Out umsetzen. Weiterführende Informationen zu Google Remarketing sowie die Datenschutzerklärung von Google können Sie einsehen unter: http://www.google.com/privacy/ads/

 

Internationale Datenübermittlungen

Manche der oben genannten Empfänger können sich außerhalb Österreichs befinden oder verarbeiten dort Ihre personenbezogenen Daten. Das Datenschutzniveau in anderen Ländern entspricht unter Umständen nicht dem Österreichs. Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten jedoch nur in Länder, für welche die EU-Kommission entschieden hat, dass sie über ein angemessenes Datenschutzniveau verfügen oder wir setzen Maßnahmen, um zu gewährleisten, dass alle Empfänger ein angemessenes Datenschutzniveau haben. Dazu schließen wir beispielsweise Standardvertragsklauseln (2010/87/EC und/oder 2004/915/EC) ab. Die gegebenenfalls abgeschlossenen Vereinbarungen sind auf Anfrage verfügbar (siehe Punkt 4 unten).

 

Ihre Rechte im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten

Nach geltendem Recht sind Sie unter anderem berechtigt (unter den Voraussetzungen anwendbaren Rechts), (i) zu überprüfen, ob und welche personenbezogenen Daten wir über Sie gespeichert haben und Kopien dieser Daten zu erhalten, (ii) die Berichtigung, Ergänzung, oder das Löschen Ihrer personenbezogenen Daten, die falsch sind oder nicht rechtskonform verarbeitet werden, zu verlangen, (iii) von uns zu verlangen, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken, (iv) unter bestimmten Umständen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen oder die für das Verarbeiten allfällige zuvor gegebene Einwilligung zu widerrufen, wobei ein solcher Widerruf die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf unberührt lässt (v) Datenübertragbarkeit zu verlangen, (vi) die Identität von Dritten, an welche Ihre personenbezogenen Daten übermittelt werden, zu kennen und (vii) bei der Datenschutzbehörde Beschwerde zu erheben.

 

Instagram Datenschutzerklärung

Wir haben auf unserer Webseite Funktionen von Instagram eingebaut. Instagram ist eine Social Media Plattform des Unternehmens Instagram LLC, 1601 Willow Rd, Menlo Park CA 94025, USA. Instagram ist seit 2012 ein Tochterunternehmen von Facebook Inc. und gehört zu den Facebook-Produkten. Das Einbetten von Instagram-Inhalten auf unserer Webseite nennt man Embedding. Dadurch können wir Ihnen Inhalte wie Buttons, Fotos oder Videos von Instagram direkt auf unserer Webseite zeigen. Wenn Sie Webseiten unserer Webpräsenz aufrufen, die eine Instagram-Funktion integriert haben, werden Daten an Instagram übermittelt, gespeichert und verarbeitet. Instagram verwendet dieselben Systeme und Technologien wie Facebook. Ihre Daten werden somit über alle Facebook-Firmen hinweg verarbeitet.

Im Folgenden wollen wir Ihnen einen genaueren Einblick geben, warum Instagram Daten sammelt, um welche Daten es sich handelt und wie Sie die Datenverarbeitung weitgehend kontrollieren können. Da Instagram zu Facebook Inc. gehört, beziehen wir unsere Informationen einerseits von den Instagram-Richtlinien, andererseits allerdings auch von den Facebook-Datenrichtlinien selbst.

Was ist Instagram?

Instagram ist eines der bekanntesten Social Media Netzwerken weltweit. Instagram kombiniert die Vorteile eines Blogs mit den Vorteilen von audiovisuellen Plattformen wie YouTube oder Vimeo. Sie können auf „Insta“ (wie viele der User die Plattform salopp nennen) Fotos und kurze Videos hochladen, mit verschiedenen Filtern bearbeiten und auch in anderen sozialen Netzwerken verbreiten. Und wenn Sie selbst nicht aktiv sein wollen, können Sie auch nur anderen interessante Users folgen.

Warum verwenden wir Instagram auf unserer Webseite?

Instagram ist jene Social Media Plattform, die in den letzten Jahren so richtig durch die Decke ging. Und natürlich haben auch wir auf diesen Boom reagiert. Wir wollen, dass Sie sich auf unserer Webseite so wohl wie möglich fühlen. Darum ist für uns eine abwechslungsreiche Aufbereitung unserer Inhalte selbstverständlich. Durch die eingebetteten Instagram-Funktionen können wir unseren Content mit hilfreichen, lustigen oder spannenden Inhalten aus der Instagram-Welt bereichern. Da Instagram eine Tochtergesellschaft von Facebook ist, können uns die erhobenen Daten auch für personalisierte Werbung auf Facebook dienlich sein. So bekommen unsere Werbeanzeigen nur Menschen, die sich wirklich für unsere Produkte oder Dienstleistungen interessieren.

Instagram nützt die gesammelten Daten auch zu Messungs- und Analysezwecken. Wir bekommen zusammengefasste Statistiken und so mehr Einblick über Ihre Wünsche und Interessen. Wichtig ist zu erwähnen, dass diese Berichte Sie nicht persönlich identifizieren.

Welche Daten werden von Instagram gespeichert?

Wenn Sie auf eine unserer Seiten stoßen, die Instagram-Funktionen (wie Instagrambilder oder Plug-ins) eingebaut haben, setzt sich Ihr Browser automatisch mit den Servern von Instagram in Verbindung. Dabei werden Daten an Instagram versandt, gespeichert und verarbeitet. Und zwar unabhängig, ob Sie ein Instagram-Konto haben oder nicht. Dazu zählen Informationen über unserer Webseite, über Ihren Computer, über getätigte Käufe, über Werbeanzeigen, die Sie sehen und wie Sie unser Angebot nutzen. Weiters werden auch Datum und Uhrzeit Ihrer Interaktion mit Instagram gespeichert. Wenn Sie ein Instagram-Konto haben bzw. eingeloggt sind, speichert Instagram deutlich mehr Daten über Sie.

Facebook unterscheidet zwischen Kundendaten und Eventdaten. Wir gehen davon aus, dass dies bei Instagram genau so der Fall ist. Kundendaten sind zum Beispiel Name, Adresse, Telefonnummer und IP-Adresse. Diese Kundendaten werden erst an Instagram übermittelt werden, wenn Sie zuvor „gehasht“ wurden. Hashing meint, ein Datensatz wird in eine Zeichenkette verwandelt. Dadurch kann man die Kontaktdaten verschlüsseln. Zudem werden auch die oben genannten „Event-Daten“ übermittelt. Unter „Event-Daten“ versteht Facebook – und folglich auch Instagram – Daten über Ihr Userverhalten. Es kann auch vorkommen, dass Kontaktdaten mit Event-Daten kombiniert werden. Die erhobenen Kontaktdaten werden mit den Daten, die Instagram bereits von Ihnen hat, abgeglichen.

Über kleine Text-Dateien (Cookies), die meist in Ihrem Browser gesetzt werden, werden die gesammelten Daten an Facebook übermittelt. Je nach verwendeten Instagram-Funktionen und ob Sie selbst ein Instagram-Konto haben, werden unterschiedlich viele Daten gespeichert.

Wir gehen davon aus, dass bei Instagram die Datenverarbeitung gleich funktioniert wie bei Facebook. Das bedeutet: wenn Sie ein Instagram-Konto haben oder www.instagram.com besucht haben, hat Instagram zumindest ein Cookie gesetzt. Wenn das der Fall ist, sendet Ihr Browser über das Cookie Infos an Instagram, sobald Sie mit einer Instagram-Funktion in Berührung kommen. Spätestens nach 90 Tagen (nach Abgleichung) werden diese Daten wieder gelöscht bzw. anonymisiert. Obwohl wir uns intensiv mit der Datenverarbeitung von Instagram beschäftigt haben, können wir nicht ganz genau sagen, welche Daten Instagram exakt sammelt und speichert.

Im Folgenden zeigen wir Ihnen Cookies, die in Ihrem Browser mindestens gesetzt werden, wenn Sie auf eine Instagram-Funktion (wie z.B. Button oder ein Insta-Bild) klicken. Bei unserem Test gehen wir davon aus, dass Sie kein Instagram-Konto haben. Wenn Sie bei Instagram eingeloggt sind, werden natürlich deutlich mehr Cookies in Ihrem Browser gesetzt.

Diese Cookies wurden bei unserem Test verwendet:

Name: csrftoken
Wert: „“
Verwendungszweck: Dieses Cookie wird mit hoher Wahrscheinlichkeit aus Sicherheitsgründen gesetzt, um Fälschungen von Anfragen zu verhindern. Genauer konnten wir das allerdings nicht in Erfahrung bringen.
Ablaufdatum: nach einem Jahr

Name: mid
Wert: „“
Verwendungszweck: Instagram setzt dieses Cookie, um die eigenen Dienstleistungen und Angebote in und außerhalb von Instagram zu optimieren. Das Cookie legt eine eindeutige User-ID fest.
Ablaufdatum: nach Ende der Sitzung

Name: fbsr_211121866124024
Wert: keine Angaben
Verwendungszweck: Dieses Cookie speichert die Log-in-Anfrage für User der Instagram-App.
Ablaufdatum: nach Ende der Sitzung

Name: rur
Wert: ATN
Verwendungszweck: Dabei handelt es sich um ein Instagram-Cookie, das die Funktionalität auf Instagram gewährleistet.
Ablaufdatum: nach Ende der Sitzung

Name: urlgen
Wert: „{„194.96.75.33″: 1901}:1iEtYv:Y833k2_UjKvXgYe211121866“
Verwendungszweck: Dieses Cookie dient den Marketingzwecken von Instagram.
Ablaufdatum: nach Ende der Sitzung

Anmerkung: Wir können hier keinen Vollständigkeitsanspruch erheben. Welche Cookies im individuellen Fall gesetzt werden, hängt von den eingebetteten Funktionen und Ihrer Verwendung von Instagram ab.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Instagram teilt die erhaltenen Informationen zwischen den Facebook-Unternehmen mit externen Partnern und mit Personen, mit denen Sie sich weltweit verbinden. Die Datenverarbeitung erfolgt unter Einhaltung der eigenen Datenrichtlinie. Ihre Daten sind, unter anderem aus Sicherheitsgründen, auf den Facebook-Servern auf der ganzen Welt verteilt. Die meisten dieser Server stehen in den USA.

Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Dank der Datenschutz Grundverordnung haben Sie das Recht auf Auskunft, Übertragbarkeit, Berichtigung und Löschung Ihrer Daten. In den Instagram-Einstellungen können Sie Ihre Daten verwalten. Wenn Sie Ihre Daten auf Instagram völlig löschen wollen, müssen Sie Ihr Instagram-Konto dauerhaft löschen.

Und so funktioniert die Löschung des Instagram-Kontos:

Öffnen Sie zuerst die Instagram-App. Auf Ihrer Profilseite gehen Sie nach unten und klicken Sie auf „Hilfebereich“. Jetzt kommen Sie auf die Webseite des Unternehmens. Klicken Sie auf der Webseite auf „Verwalten des Kontos“ und dann auf „Dein Konto löschen“.

Wenn Sie Ihr Konto ganz löschen, löscht Instagram Posts wie beispielsweise Ihre Fotos und Status-Updates. Informationen, die andere Personen über Sie geteilt haben, gehören nicht zu Ihrem Konto und werden folglich nicht gelöscht.

Wie bereits oben erwähnt, speichert Instagram Ihre Daten in erster Linie über Cookies. Diese Cookies können Sie in Ihrem Browser verwalten, deaktivieren oder löschen. Abhängig von Ihrem Browser funktioniert die Verwaltung immer ein bisschen anders. Hier zeigen wir Ihnen die Anleitungen der wichtigsten Browser.

Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten

Safari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari

Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computer abgelegt haben

Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Sie können auch grundsätzlich Ihren Browser so einrichten, dass Sie immer informiert werden, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. Dann können Sie immer individuell entscheiden, ob Sie das Cookie zulassen wollen oder nicht.

Instagram ist ein Tochterunternehmen von Facebook Inc. und Facebook ist aktiver Teilnehmer beim EU-U.S. Privacy Shield Framework. Dieses Framework stellt eine korrekte Datenübertragung zwischen den USA und der Europäischen Union sicher. Unter https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC erfahren Sie mehr darüber. Wir haben versucht, Ihnen die wichtigsten Informationen über die Datenverarbeitung durch Instagram näherzubringen. Auf https://help.instagram.com/519522125107875
können Sie sich noch näher mit den Datenrichtlinien von Instagram auseinandersetzen.

Facebook Datenschutzerklärung

Wir verwenden auf unserer Webseite ausgewählte Tools von Facebook. Facebook ist ein Social Media Network des Unternehmens Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Ireland. Mithilfe dieser Tools können wir Ihnen und Menschen, die sich für unsere Produkte und Dienstleistungen interessieren, das bestmögliche Angebot bieten. Im Folgenden geben wir einen Überblick über die verschiedenen Facebook Tools, welche Daten an Facebook gesendet werden und wie Sie diese Daten löschen können.

Was sind Facebook-Tools?

Neben vielen anderen Produkten bietet Facebook auch die sogenannten „Facebook Business Tools“ an. Das ist die offizielle Bezeichnung von Facebook. Da der Begriff aber kaum bekannt ist, haben wir uns dafür entschieden, sie lediglich Facebook-Tools zu nennen. Darunter finden sich unter anderem:

  • Facebook-Pixel
  • soziale Plug-ins (wie z.B der „Gefällt mir“- oder „Teilen“-Button)
  • Facebook Login
  • Account Kit
  • APIs (Programmierschnittstelle)
  • SDKs (Sammlung von Programmierwerkzeugen)
  • Plattform-Integrationen
  • Plugins
  • Codes
  • Spezifikationen
  • Dokumentationen
  • Technologien und Dienstleistungen

Durch diese Tools erweitert Facebook Dienstleistungen und hat die Möglichkeit, Informationen über User-Aktivitäten außerhalb von Facebook zu erhalten.

Warum verwenden wir Facebook-Tools auf unserer Webseite?

Wir wollen unsere Dienstleistungen und Produkte nur Menschen zeigen, die sich auch wirklich dafür interessieren. Mithilfe von Werbeanzeigen (Facebook-Ads) können wir genau diese Menschen erreichen. Damit den Usern passende Werbung gezeigt werden kann, benötigt Facebook allerdings Informationen über die Wünsche und Bedürfnisse der Menschen. So werden dem Unternehmen Informationen über das Userverhalten (und Kontaktdaten) auf unserer Webseite zur Verfügung gestellt. Dadurch sammelt Facebook bessere User-Daten und kann interessierten Menschen die passende Werbung über unsere Produkte bzw. Dienstleistungen anzeigen. Die Tools ermöglichen somit maßgeschneiderte Werbekampagnen auf Facebook.

Daten über Ihr Verhalten auf unserer Webseite nennt Facebook „Event-Daten“. Diese werden auch für Messungs- und Analysedienste verwendet. Facebook kann so in unserem Auftrag „Kampagnenberichte“ über die Wirkung unserer Werbekampagnen erstellen. Weiters bekommen wir durch Analysen einen besseren Einblick, wie Sie unsere Dienstleistungen, Webseite oder Produkte verwenden. Dadurch optimieren wir mit einigen dieser Tools Ihre Nutzererfahrung auf unserer Webseite. Beispielsweise können Sie mit den sozialen Plug-ins Inhalte auf unserer Seite direkt auf Facebook teilen.

Welche Daten werden von Facebook-Tools gespeichert?

Durch die Nutzung einzelner Facebook-Tools können personenbezogene Daten (Kundendaten) an Facebook gesendet werden. Abhängig von den benutzten Tools können Kundendaten wie Name, Adresse, Telefonnummer und IP-Adresse versandt werden.

Facebook verwendet diese Informationen, um die Daten mit den Daten, die es selbst von Ihnen hat (sofern Sie Facebook-Mitglied sind) abzugleichen. Bevor Kundendaten an Facebook übermittelt werden, erfolgt ein sogenanntes „Hashing“. Das bedeutet, dass ein beliebig großer Datensatz in eine Zeichenkette transformiert wird. Dies dient auch der Verschlüsselung von Daten.

Neben den Kontaktdaten werden auch „Event-Daten“ übermittelt. Unter „Event-Daten“ sind jene Informationen gemeint, die wir über Sie auf unserer Webseite erhalten. Zum Beispiel, welche Unterseiten Sie besuchen oder welche Produkte Sie bei uns kaufen. Facebook teilt die erhaltenen Informationen nicht mit Drittanbietern (wie beispielsweise Werbetreibende), außer das Unternehmen hat eine explizite Genehmigung oder ist rechtlich dazu verpflichtet. „Event-Daten“ können auch mit Kontaktdaten verbunden werden. Dadurch kann Facebook bessere personalisierte Werbung anbieten. Nach dem bereits erwähnten Abgleichungsprozess löscht Facebook die Kontaktdaten wieder.

Um Werbeanzeigen optimiert ausliefern zu können, verwendet Facebook die Event-Daten nur, wenn diese mit anderen Daten (die auf andere Weise von Facebook erfasst wurden) zusammengefasst wurden. Diese Event-Daten nützt Facebook auch für Sicherheits-, Schutz-, Entwicklungs- und Forschungszwecken. Viele dieser Daten werden über Cookies zu Facebook übertragen. Cookies sind kleine Text-Dateien, die zum Speichern von Daten bzw. Informationen in Browsern verwendet werden. Je nach verwendeten Tools und abhängig, ob Sie Facebook-Mitglied sind, werden unterschiedlich viele Cookies in Ihrem Browser angelegt. In den Beschreibungen der einzelnen Facebook Tools gehen wir näher auf einzelne Facebook-Cookies ein. Allgemeine Informationen über die Verwendung von Facebook-Cookies erfahren Sie auch auf https://www.facebook.com/policies/cookies.

Wie lange und wo werden die Daten gespeichert?

Grundsätzlich speichert Facebook Daten bis sie nicht mehr für die eigenen Dienste und Facebook-Produkte benötigt werden. Facebook hat auf der ganzen Welt Server verteilt, wo Ihre Daten gespeichert werden. Kundendaten werden allerdings, nachdem sie mit den eigenen Userdaten abgeglichen wurden, innerhalb von 48 Stunden gelöscht.

Wie kann ich meine Daten löschen bzw. die Datenspeicherung verhindern?

Entsprechend der Datenschutz Grundverordnung haben Sie das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Übertragbarkeit und Löschung Ihrer Daten.

Eine komplette Löschung der Daten erfolgt nur, wenn Sie Ihr Facebook-Konto vollständig löschen. Und so funktioniert das Löschen Ihres Facebook-Kontos:

1) Klicken Sie rechts bei Facebook auf Einstellungen.

2) Anschließend klicken Sie in der linken Spalte auf „Deine Facebook-Informationen“.

3) Nun klicken Sie „Deaktivierung und Löschung“.

4) Wählen Sie jetzt „Konto löschen“ und klicken Sie dann auf „Weiter und Konto löschen“

5) Geben Sie nun Ihr Passwort ein, klicken Sie auf „Weiter“ und dann auf „Konto löschen“

Die Speicherung der Daten, die Facebook über unsere Seite erhält, erfolgt unter anderem über Cookies (z.B. bei sozialen Plugins). In Ihrem Browser können Sie einzelne oder alle Cookies deaktivieren, löschen oder verwalten. Je nach dem welchen Browser Sie verwenden, funktioniert dies auf unterschiedliche Art und Weise. Die folgenden Anleitungen zeigen, wie Sie Cookies in Ihrem Browser verwalten:

Chrome: Cookies in Chrome löschen, aktivieren und verwalten

Safari: Verwalten von Cookies und Websitedaten mit Safari

Firefox: Cookies löschen, um Daten zu entfernen, die Websites auf Ihrem Computer abgelegt haben

Internet Explorer: Löschen und Verwalten von Cookies

Microsoft Edge: Löschen und Verwalten von Cookies

Falls Sie grundsätzlich keine Cookies haben wollen, können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie immer informiert, wenn ein Cookie gesetzt werden soll. So können Sie bei jedem einzelnen Cookie entscheiden, ob Sie es erlauben oder nicht.

Facebook ist aktiver Teilnehmer beim EU-U.S. Privacy Shield Framework, wodurch der korrekte und sichere Datentransfer persönlicher Daten geregelt wird. Mehr Informationen dazu finden Sie auf

https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC. Wir hoffen wir haben Ihnen die wichtigsten Informationen über die Nutzung und Datenverarbeitung durch die Facebook-Tools nähergebracht. Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, wie Facebook Ihre Daten verwendet, empfehlen wir Ihnen die Datenrichtlinien auf https://www.facebook.com/about/privacy/update.

 

Unsere Kontaktdaten

Sollten Sie zu der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Fragen oder Anliegen haben, wenden Sie sich bitte an uns unter Verwendung der in Annex 7 genannten Kontaktdaten.

Zuletzt aktualisiert am 30.3.2018.

Annex 1

Verarbeitete personenbezogene Daten von Mitgliedern, ihren Mitarbeitern und Organwaltern

Mitglieder (einschließlich ehemaliger Mitglieder)

 

  • Mitgliedsnummer
  • Daten zur Mitgliedschaft (z. B. Mitgliedschaftsbeginn, Zuordnung zu Fachgruppen)
  • Name
  • Anrede/Geschlecht
  • Firmenwortlaut und Bezeichnung des zugehörigen Unternehmens
  • Berufsbezeichnung
  • Staatsbürgerschaft
  • Anschriften
  • Telefon- und Faxnummer, E-Mail-Adresse und andere zur Adressierung erforderliche Informationen, die sich durch moderne Kommunikationstechniken ergeben
  • Daten des Gewerberegisters und sonstige Berechtigungsdaten
  • Unternehmensdaten, insbesondere gemäß § 70 Abs. 3 WKG bekannt gegebene Daten
  • Firmenbuchdaten
  • Auszeichnungen
  • Veröffentlichte Insolvenzdaten
  • Daten betreffend Umlagen, Eintragungsgebühren und Sonderleistungen einschließlich Berechnungsgrundlage
  • Geburtsdatum
  • Bankverbindung
  • Mahndaten
  • Daten zu den Kammerwahlen (z.B. Stichtage, Wahlberechtigung, Nominierung, Wahlvorschläge)
  • Daten aus der Kommunikation mit dem Mitglied
  • Daten zur Verwaltung von freiwilligen Unterstützungszahlungen der Kammergliederungen an die Mitglieder bzw. deren Angehörige (z. B. Einkommensverhältnisse, Antragsgründe, Leistungsdaten, Bankverbindung)
  • UID-Nummer
  • Korrespondenzsprache
  • Daten, welche im Zusammenhang mit Veranstaltungen, Sitzungen und Bildungsangeboten erhoben werden (z.B. Teilnehmerlisten)
  • Verhandlungs- und Sitzungsprotokolle sowie Daten im Zusammenhang mit Kollektivvertragsverhandlungen
  • Daten, welche im Zusammenhang mit Förderungsansuchen verarbeitet werden
  • Daten betreffend die Berechnung und Entrichtung von Umlagen
  • FirmaID
  • GLN der öffentlichen Verwaltung
  • WkoeNummer
  • Kammer+Mitgliedsnummer
  • Interne IDs für technische Zwecke

 

Organwalter

 

  • Name
  • Anrede/Geschlecht
  • Firmenwortlaut und Bezeichnung des zugehörigen Rechtsträgers
  • Staatsbürgerschaft
  • Anschrift
  • Telefon- und Faxnummer, E-Mail-Adresse und andere zur Adressierung erforderliche Informationen, die sich durch moderne Kommunikationstechniken ergeben
  • Daten des Gewerberegisters und sonstige Berechtigungsdaten
  • Daten zu Insolvenzen des Betroffenen als Unternehmer zur Prüfung, ob der Betroffene als Geschäftsführer bestellt werden darf
  • Geburtsdatum
  • Geschäftsführungsdaten (z.B. Nachsicht von Voraussetzungen der Ausübung gemäß §§ 26-28 GewO, Anerkennung gemäß § 373a ff GewO, Stellung im Unternehmen, Datum und Umfang der Vertretungsbefugnis)
  • Auszeichnungen
  • Korrespondenzsprache
  • Daten aus der Kommunikation mit dem Organwalter
  • Daten, welche im Zusammenhang mit Veranstaltungen, Sitzungen und Bildungsangeboten erhoben werden (z.B. Teilnehmerlisten)
  • Verhandlungs- und Sitzungsprotokolle sowie Daten im Zusammenhang mit Kollektivvertragsverhandlungen
  • FirmaID
  • GLN der öffentlichen Verwaltung
  • WkoeNummer
  • Kammer+Mitgliedsnummer
  • Interne IDs für technische Zwecke

 

Mitarbeiter von Mitgliedern

 

  • Name
  • Anrede/Geschlecht
  • Firmenwortlaut des zugehörigen Unternehmens
  • Funktion und Aufgabenstellung in der Organisation des Mitglieds
  • Telefon- und Faxnummer, E-Mail-Adresse und andere zur Adressierung erforderliche Informationen, die sich durch moderne Kommunikationstechniken ergeben
  • Korrespondenzsprache
  • Sonstige Daten aus der Kommunikation mit dem Mitarbeiter
  • FirmaID
  • GLN der öffentlichen Verwaltung
  • WkoeNummer
  • Kammer+Mitgliedsnummer
  • Interne IDs für technische Zwecke

 

Annex 2

Verarbeitete personenbezogene Daten von Funktionären und Mitarbeitern von Organisationen der gewerblichen Wirtschaft

Funktionäre (einschließlich ehemalige Funktionäre) von Organisationen der gewerblichen Wirtschaft

 

  • Ordnungsnummer
  • Daten zur Mitgliedschaft (z.B. Mitgliedsnummer, Mitgliedschaftsbeginn, Zuordnung zu Fachgruppen)
  • Name
  • Anrede/Geschlecht
  •  Firmenwortlaut und Bezeichnung des zugehörigen Rechtsträgers
  • Staatsbürgerschaft
  • Anschriften
  • Telefon- und Faxnummer, E-Mail-Adresse und andere zur Adressierung erforderliche Informationen, die sich durch moderne Kommunikationstechniken ergeben
  • Daten des Gewerberegisters und sonstige Berechtigungsdaten
  • Unternehmensdaten, insbesondere gemäß § 70 Abs. 3 WKG bekannt gegebene Daten
  • Firmenbuchdaten
  • Auszeichnungen
  • Sozialversicherungsdaten, sofern für die Eigenschaft als Funktionär relevant
  • Daten zum Verlust der Funktion gemäß § 53 WKG
  • Umlagedaten
  • Geburtstag
  • Bankverbindung
  • Mahndaten
  • Daten zum Wahlrecht, insbesondere Ausschluss wegen Insolvenz gemäß §§ 73 WKG
  • Daten über Kontakte mit dem Funktionär
  • Funktionsdaten
  • Laufbahndaten (als Funktionär)
  • Aufwandsentschädigungen
  • Wählergruppenzugehörigkeit
  • UID-Nummer
  • Korrespondenzsprache
  • Daten zur Teilnahme an Sitzungen und Veranstaltungen (z.B. Teilnehmerlisten)
  • Daten zur Prüfung und Genehmigung der Voranschläge und Rechnungsabschlüsse der Fachverbände sowie deren Gebarung
  • Verhandlungs- und Sitzungsprotokolle sowie Daten im Zusammenhang mit Kollektivvertragsverhandlungen
  • FirmaID
  • GLN der öffentlichen Verwaltung
  • WkoeNummer
  • Kammer+Mitgliedsnummer
  • Interne IDs für technische Zwecke
  • Lichtbild

 

Mitarbeiter von Organisationen der gewerblichen Wirtschaft

 

  • Name
  • Anrede/Geschlecht
  • Bezeichnung der zugehörigen Organisation der gewerblichen Wirtschaft
  • Funktion und Aufgabenstellung in der Organisation der gewerblichen Wirtschaft
  • Telefon- und Faxnummer, E-Mail-Adresse und andere zur Adressierung erforderliche Informationen, die sich durch moderne Kommunikationstechniken ergeben
  • Korrespondenzsprache
  • Sonstige Daten aus der Kommunikation mit dem Mitarbeiter
  • Interne IDs für technische Zwecke
  • Lichtbild

 

Annex 3

Verarbeitete personenbezogene Daten von Lehrlingen und Personen, die Meister- oder Befähigungsprüfungen ablegen

 

  • Name
  • Anrede/Geschlecht
  • Anschrift
  • Telefon- und Faxnummer, E-Mail-Adresse und andere zur Adressierung erforderliche Informationen, die sich durch moderne Kommunikationstechniken ergeben
  • Sozialversicherungsdaten (nur soweit eine gesetzliche Verpflichtung dazu besteht, diese zu verarbeiten, z.B. zu Abrechnungszwecken mit einem Sozialversicherungsträger)
  • Geburtsdatum und -ort
  • Daten zum Beruf (z.B. Lehrlingsnummer, Meistergewerbe)
  • Internatskostenbeitrag (für Lehrlinge)
  • Ausbildungsdaten (z.B. Lehrvertragsdaten, Prüfungsdaten, absolvierte Schulen etc.)
  • Daten zum gesetzlichen Vertreter (z.B. Name, Anschrift, Kontaktdaten etc.)
  • Daten zum Lehrstellenbetrieb (für Lehrlinge)
  • Lehrstellenangebot (für Lehrlinge)
  • Studenten-, Schüler- und Ausbildungsbeihilfen

 

Annex 4

Verarbeitete personenbezogene Daten von Gründern, Interessenten und Journalisten

Gründer und Interessenten

 

  • Ordnungsnummer
  • Name
  • Anrede/Geschlecht
  • Beschäftigung
  • Staatsbürgerschaft
  • Anschriften
  • Telefon- und Faxnummer, E-Mail-Adresse und andere zur Adressierung erforderliche Informationen, die sich durch moderne Kommunikationstechniken ergeben
  • Auszeichnungen
  • Geburtsdatum
  • Bankverbindung
  • Mahndaten
  • Daten aus der Kommunikation mit dem Gründer oder Interessenten
  • Korrespondenzsprache
  • Daten, welche im Zusammenhang mit Förderungsansuchen verarbeitet werden
  • Daten, welche im Zusammenhang mit Veranstaltungen, Sitzungen und Bildungsangeboten erhoben werden (z.B. Teilnehmerlisten und Sitzungsprotokolle)
  • Interne IDs für technische Zwecke
  • Betreuungsdaten (z.B. Newsletter ja/nein)
  • Daten aus Videoaufnahmen, soweit die betroffene Person sich in den Räumlichkeiten der WKO aufhält
  • Daten zu Kursteilnahmen, sofern zutreffend (z.B. Prüfungsdaten, Ausbildungsdaten)
  • im Zuge von Veranstaltungen erstellte Lichtbilder

 

Journalisten

 

  • Name
  • Anrede/Geschlecht
  • Telefon- und Faxnummer, E-Mail-Adresse und andere zur Adressierung erforderliche Informationen, die sich durch moderne Kommunikationstechniken ergeben
  • Zugehörigkeit zu Medium
  • Schriftverkehr und sonstige Kommunikationsdaten (z.B. Einladungen, Zu-/Absagen der Teilnahme)
  • Korrespondenzsprache
  • Vermerke zu Teilnahme an Veranstaltungen und Pressekonferenzen
  • vom Journalisten veröffentlichte Daten
  • Interne IDs für technische Zwecke
  • Daten aus Videoaufnahmen, soweit die betroffene Person sich in den Räumlichkeiten der WKO aufhält
  • im Zuge von Veranstaltungen erstellte Lichtbilder

 

Annex 5
Verarbeitete personenbezogene Daten von Leistungserbringern und -empfängern, ihren Mitarbeitern und Organwaltern

Leistungserbringer und -empfänger

 

  • Ordnungsnummer
  • Name bzw. Bezeichnung
  • Anrede/Geschlecht
  • Zugehörigkeit zur Wirtschaftskammer
  • Mitgliedsnummer (bei Zugehörigkeit zur Wirtschaftskammer)
  • Anschrift
  • Telefon- und Faxnummer und andere zur Adressierung erforderliche Informationen, die sich durch moderne Kommunikationstechniken ergeben (z.B. E-Mail-Adresse)
  • Geburtstag
  • Firmenbuchdaten
  • Daten zur Bonität
  • Sperrkennzeichen (z.B. Kontaktsperre, Rechnungssperre, Buchungssperre, Zahlungssperre)
  • Zuordnung zu einer bestimmten Leistungsempfänger oder –erbringerkategorie (einschließlich regionale Zuordnung, usw.)
  • Kenn-Nummern für Zwecke amtlicher Statistik wie UID-Nummer und Intrastat-Kenn-Nummer
  • Gegenstand der Lieferung oder Leistung
  • Qualifikation von Leistungserbringern (z.B. pädagogische Erfahrung von Trainern, welche Kurse abhalten)
  • Referenzen/weitere Auftraggeber
  • Bonus-, Provisionsdaten und dgl.
  • Kontaktperson beim Leistungsempfänger oder -erbringer zur Abwicklung der Lieferung oder Leistung
  • Bei der Leistungserbringung mitwirkende Dritte einschließlich Angaben über die Art der Mitwirkung
  • Liefer- und Leistungsbedingungen
  • Daten zur Versicherung der Lieferung oder Leistung und zu ihrer Finanzierung
  • Daten zur Steuerpflicht und Steuerberechnung
  • Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen
  • Bankverbindung
  • Kreditkartennummern und -unternehmen
  • Daten zum Kreditmanagement (z.B. Kreditlimit, Wechsellimit)
  • Daten zum Zahlungsverhalten der betroffenen Person
  • Mahndaten/Klagsdaten
  • Konto- und Belegdaten
  • Leistungsspezifische Aufwände und Erträge
  • Sonderhauptbuchvorgänge (z.B. Einzelwertberichtigung, Wechselforderung, Anzahlung, Bankgarantie)
  • Für die Verrechnung an Leistungsempfänger erforderliche Leistungserfassungsdaten
  • Korrespondenzsprachen, sonstige Vereinbarungen und Schlüssel zum Datenaustausch
  • Sonstige Daten aus der Kommunikation mit dem Leistungsempfänger oder -erbringer

 

Mitarbeiter und Organwalter

 

  • Ordnungsnummer
  • Name
  • Anrede/Geschlecht
  • Zugehöriger Leistungsempfänger oder -erbringer
  • Funktion des Betroffenen beim Leistungsempfänger oder -erbringer
  • Telefon- und Faxnummer und andere zur Adressierung erforderliche Informationen, die sich durch moderne Kommunikationstechniken ergeben (z.B. E-Mail-Adresse)
  • Korrespondenzsprache
  • Umfang der Vertretungsbefugnis
  • Vom Mitarbeiter/Organwalter bearbeitete Geschäftsfälle
  • Sonstige Daten aus der Kommunikation mit dem Mitarbeiter/Organwalter

 

Annex 6

Verarbeitete personenbezogene Daten von politischen Entscheidungsträgern und Interessensvertretern

 

  • Ordnungsnummer
  • Name
  • Anrede/Geschlecht
  • Telefon- und Faxnummer, E-Mail-Adresse und andere zur Adressierung erforderliche Informationen, die sich durch moderne Kommunikationstechniken ergeben
  • Ausgeübte Funktion
  • politische Einstellung/Partei
  • organisatorische Zugehörigkeit
  • Teilnahme an Veranstaltungen
  • Gesprächsprotokolle
  • Sonstige Daten aus der Kommunikation mit dem Betroffenen
  • Informationen zur Mitwirkung an politischen Entscheidungen und politischen Prozessen
  • Information zur Mitwirkung bei der Erzeugung von arbeitsrechtlichen Normen der kollektiven Rechtsgestaltung
  • vom Betroffenen selbst veröffentlichte Daten (z.B. Interviews)
  • Interne IDs für technische Zwecke

 

Annex 7

Organisation der gewerblichen Wirtschaft

Fachgruppen (im Bereich der Landeskammern)

    • Tirol
      • Wirtschaftskammer Tirol

Fachgruppe Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten

Wilhelm-Greil-Straße 7
6021 Innsbruck

Tel.: 05 90 90 5 - 1323
Fax: 05 90 90 5 – 51323

versicherungsmakler@wktirol.at